•  
  •  
Next Match:  Sheffield United : Arsenal 21.10.2019 21:00h​​​​​​​ 
Arsenal : Bournemouth 1:0 (1:0) 9' David Luiz
image-9987989-davidlbournemouth-c51ce.jpg
Ein Quickstart bescherte uns schon früh den Führungstreffer. Nach einem Eckball durch Pepe, köpfte David Luiz mit seinem ersten Tor für Arsenal gekonnt das Leder in die weite Ecke. Danach verflachte das Spiel weitgehend. Arsenal hatte immer die Kontrolle und Bournemouth war nie wirklich in der Lage nochmals Arsenal gefährlich zu werden. Mit diesem Sieg gehen wir nun in die Internationals. Danach geht es zuerst auswärts gegen den Aufsteiger Sheffiel United. Bis dahin up the Gunners!

Arsenal : Standard Lüttich 4:0 (3:0) 13' 15' Martinelli, 21' Willock, 57' Aubameyang
image-9987986-martinellilüttich-8f14e.jpg
Der zweite Anzug sitzt. Arsenal welcher auf praktisch jeder Position ausgewechselt wurde im Vergleich zum Spiel gegen Man United, war hoch überlegen. Die überforderten Gäste aus Lüttich, wurden in den ersten 25 Minuten überrant. Vorallem Tierney und Martinelli stachen heraus. Letzterer war dann mit zwei Toren und einer Vorlage Man of the Match. Die Uefa Euroleague wählte ihn sogar zum Player of the Week. Die jungen wilden überzeugten 90 Minuten lang mit Powerfussball und hochem Pressing. So kann es weitergehen. Nun empfangen wir am Sonntag Bournemouth.

Manchester United : Arsenal 1:1 (0:1) 58' Aubameyang 
image-9974777-aubamanu-c51ce.jpg
Ein zähes Spiel für Arsenal. In der ersten Hälfte war United die bessere Mannschaft. Mit klar mehr Ballbesitzt gingen Sie dann durch in Traumtor in Führung. Arsenal war bisschen durch den Wind.  Mittelfeld und Verteidigung waren leider nicht auf höchst Niveau. In der zweiten Halbzeit war die Partie ausgeglichner. Aubameyangs 7 Tor im 7 Spiel brachte uns den verdienten Ausgleich. Arsenal war nun die bessere Mannschaft und hätte gegen ein schwaches Manchester gewinnen müssen. Nichtsdestotrotz ein Punkt im Theater of dream ist immer gut. Nun empfangen wir unter der Woche Standard Lüttich in der Europa League.

Arsenal : Nottingham Forest 5:0 (1:0) 31' 93' Martinelli, 71' Holding, 78' Willock, 84' Nelson
image-9957713-carabaonotting-45c48.jpg
Man lud zum Carabao Cup ein. Mit dem zweiten Anzug kam Arsenal auf den Platz, in dem Özil, Nelson und die Startelfdebütanten Tierney und Martinelli sich wieder fanden. Nottingham Forest sollte nicht der grosse Prüfstein sein an diesem Dienstagabend, doch konnten Sie in der ersten Halbzeit das Skore tief halten und ab und an auch für Gefahr vor Martinez sorgen. Der Führungstreffer durch Martinelli konnte dann Nottingham nicht verhindern. Eine herrlich Flanke durch den überragenden Chambers, fand Martinellis Kopf, welcher wuchtig in die rechte hohe Ecke köpfte. 
In der zweiten Halbzeit war dann Arsenal klar die bessere Mannschaft. Nottingham kämpfte tapfer, doch gegen Schluss schwanden dann auch die Kräfte. Nun gehts am Montag in der Premier League weiter gegen das kriselnde Manchester United. Doch aufgepasst, ManU ist meistens in dieser Verfassung ein unangenehmer Gegner für Arsenal. #COYG

Arsenal : Aston Villa 3:2 (0:1) 59' Pepe (Pen.), 81' Chambers, 84' Aubameyang 
image-9957047-Aubavilla-c20ad.jpg
Ein Wechselbad der Gefühle. Viele dumm Fehler kosten immer sehr viel Nerven für die Fans. Die Erste Halbezeit war zum Vergessen. Ein Tor hinten und ein Mann weniger war die Ausbeute. Im Emirates verstanden die Fans die Welt nicht mehr. Aston Villa spielte mutig, aber ist und bleibt not a bene ein Aufsteiger den Arsenal mit seinem Kader einfach dominieren muss. Der Pausentee muss den Gunners gut gemundet haben, Sie kamen energiescher ins Spiel und glichen durch das erste Tor in der Premier League von Pepe aus. Doch keine zwei Zeigerumdrehungen später lag Arsenal wieder im Rückstand. Nun gut, dass die Verteidigung nicht unser Prunkstück ist wissen wir. Eine Willensleistung und diverse Einwechslungen brachten dann doch noch die Wende und den gewünschten und so wichtigen Sieg.

Eintracht Frankfurt : Arsenal 0:3 (0:1) 38' Wilock, 85' Saka. 88' Aubameyang
image-9957029-sakafrank-c51ce.jpg
Nach nervösem Start und und Druckperiode von Frankfurt, fing sich Arsenal und kam immer besser ins Spiel. Die Führung durch Wilock war nicht unverdient, doch Frankfürt hätte locker auch in Führung gehen können. Martinez der wie in allen Cup Wettbewerben den Vorzug vor Leno erhielt, strahlte eine starke Sicherheit aus und hielt den Kasten sauber. In der zweiten Hälfte drückte Frankfurt noch mehr aufs Tempo, doch eine Gelb Rote Karte stoppte den Ansturm eklatant. Zwei individuelle Fehler wurden durch den sehr starken und omnipräsenten Saka sowie unser Scorer vom Dienst Aubameyang eiskalt ausgenutzt. 

Watford : Arsenal 2:2 (0:2) 21' 32' Aubameyang
image-9938975-Auba_watfo-e4da3.jpg
Eigentlich ein Spiel zum Vergessen. Immerhin konnte noch ein Punkt gerettet werden, doch die Art und Weise wie das Resultat entstand, darf einer Mannschaft wie Arsenal nicht passieren. Zum Glück haben wir ein Knipser wie Aubameyang in unseren Reihen welcher Tore am Fliessband schiesst. Nun geht es nach Frankfurt, welches auch keine einfach Aufgabe wird. 

Arsenal : Tottenham 2:2 (1:2) 45' Lacazette, 71' Aubameyang 
image-9910286-aubatott-c20ad.jpg
Ein Spiel welches wieder alles abverlangte sei es von den Spielern, Trainern, Schiris oder Fans. Arsenal presste die 10min auf ein Tor. Tottenham kam kaum aus seinem 16er raus. Ein Konter und ein Abwehrfehler wie so oft brachte Tottenham glücklich in Führung. Tottenham kam nun besser ins Spiel und war mit den beiden Offensiven durch Kane und Son immer wieder brandgefährlich. Eine Grätsch im 16 Meter Raum durch Xhaka gab Strafstoss welchen Kane souverän verwandelte. Arsenal steckte aber nicht auf, und drückte weiter. Der Lohn war noch der Anschlusstreffer durch Lacazette praktisch mit dem Pausentee. Nun war der Spielausgang wieder offen. Arsenal spulte einen Angriff nach dem anderen ab und wurde duch Aubameyang erlöst. Eigentlich hätten die Gunners den Match gewinnen müssen, doch nach einem 0:2 Rückstand noch so zurück zu kommen war eine anständige Leistung ;-)

Liverpool : Arsenal 3:1 (2:0) 81' Torreira
image-9910283-pepeliv-d3d94.jpg
Hätte hätte Fahrradkette. Arsenal hatte die Chance auf den ganz grossen Coup. Doch Pepe sowie Aubameyang vergaben kläglich hochkarätige Chancen zur frühen Führung. Danach presste Liverpool richtig auf die Tube und ging locker in Führung. Ein Treffer von Torreira in der Schlussphase war reine Resultatkosmetik.

Arsenal : Burnley 2:1 (1:1) 13' Lacazette, 69' Aubameyang
image-9910262-lacaburn-c51ce.jpg
Wie immer gegen Burnley war der Gegner in der Verteidigung gut organisiert. Nach einem Eckball verwertete Lacazette sensationell im Fallen und halb auf dem Boden liegend zum 1:0. Der Ausgleich kam aus dem Nichts. Burnley hatte gute Ansätze für den Ausgleich allerdings war der Ausgleich eher glücklich. Nach der Pause drückte Arsenal aufs Gas und ging durch ein Pressingvorstoss von Ceballos direkt auf Aubameyang in Führung und gab diese bis zum Abpfiff nicht wieder her.

Newcastle : Arsenal 0:1 (0:0) 58' Aubameyang
image-9862349-aubaNC-c20ad.jpg
Auftakt geglückt, 3 Punkte gewonnen und kein Tor kassiert. Es glänzt noch nicht alles und es gibt noch Verbesserungspotential, doch im grossen und ganzen gefiel der erste Auftritt der Gunners. Das Mittelfeld war Anfangs der Begegnung mit Newcastle wenig dynamisch was sich auf das ganze Arsenal Spiel auswirkte. Doch nach und nach kam Arsenal immer besser ins Spiel. In der zweiten Hälfte war dann Arsenal die klar bessere Mannschaft und ging verdient in Führung. Eine Traumflank von Maitland-Niles und ein Weltklasse Abschluss durch Aubameyang bescherte uns die Führung. Danach kontrollierte Arsenal das Geschehen und schaukelte den Sieg gekonnt nach Hause.

Chelsea : Arsenal 4:1 (0:0) 69' Iwobi
image-9762809-kosuefa-9bf31.jpg
Eine Final zum Vegessen. Das wichtigste Spiel der Saison konnte man meinen, doch die Leistung auf dem Platz zeigte was anderes. Während Chelsea unbedingt den Sieg wollte und agressiv auftrat, war Arsenal sehr nervös und unsicher. In der zweiten Halbzeit brach das Team dann auseinander und Chelsea holte sich verdient den Pott nach Hause. 

Burnley : Arsenal 1:3 (0:0) 52'63' Aubameyang, 94' N'Ketiah
image-9701558-aubaburn-6512b.jpg
Mit einem klaren Erfolg zum Abschluss der Saison, schoss sich Aubameyang mit zwei Toren noch an die Spitze der Torschützenliste. Zusammen mit Salah und Mane teilt er sich diesen Titel. 

Nun gilt es vollen Fokus auf den Final gegen Chelsea in der Europa League. Wichtigstes Spiel des Jahres. #COYG

Valencia : Arsenal 2:4 (1:1) Aubameyang 17' 69' 89' , Lacazette 50'
image-9669959-lacaaubavalencia-c9f0f.jpg
WE DID IT! Nach verhaltenem Start und frühem Rückstand, steigerte sich Arsenal extrem und nahm das Heft in die Hand. Ein überrangende Sturmduo mit Aubameyang und Lacazette ebnete uns einen nie gefährdeten vollen Erfolg in Valencia. Im Finale treffen wir auf Chelsea welche die Eintracht aus Frankfurt nach Elfmeter schiessen bezwang. Nun gilt es vollen Fokus auf den Final. Mit dem Sieg wären wir automatisch für die CL qualifiziert, welche uns wieder mehr Spielraum und bessere Möglichkeiten für allfällige Transfers geben würde.

Arsenal : Brighton & Hove Albion 1:1 (1:0) 9' Aubameyang
image-9669947-aubabrighton-c51ce.jpg
Nach guten Start und der frühen Führung durch unseren Topscorer Aubameyang, schlich sich wieder der Schlendrian ein. Ein unnötiger Penalty verschuldet durch Xhaka besiegelte das Champions League aus in den Top Four der Premierleague. Nun gilt es gegen Valencia im Halbfinal Rückspiel in der Europa League den Finaleinzug perfekt zu machen und mit einem Sieg die CL zu sichern.

Arsenal : FC Valencia 3:1 (2:1) 18' 25' Lacazette, 90' Aubameyang
image-9651665-lacavalencia.jpg
Wieder ein Kaltstart, und Arsenal lag schon früh in Rückstand. Valencia startete furios und hätte auch höher in Führung gehen können. So schlecht der Start war, so gut war die Reaktion auf den Rückstand. Lacazette und Aubameyang mit herrlichem Doppelpass brachten uns den Ausgleich. Ein Xhaka Flanke in den Rücken dr Verteidigung verwertete Lacazette erfolgreich per Kopf. Nun bestimmte Arsenal das Geschehen auf dem Platz. Nach der Pause tasteten sich beide Mannschaften nochmals ab, es wieder zum Schlagabtausch kam. Aubameyang erlöste uns dann in der 90' Minute mit dem dritten Treffer für die Gunners. Dieses Goal könnte noch Gold wert sein. Nun heisst es wieder auf die Premier League zu konzentrieren und das letzte Heimspiel der PL ordentlich zu gestalten.

Leicester : Arsenal 3:0 (0:0)
image-9651656-leicester.jpg
Dritte Niederlage in Folge. Champions League Platz in weiter Ferne. Wir hatten es in der eigenen Hand, doch nun müssen wir auf ein Patzer von Chelsea hoffen. Nichts gelang wirklich gut. Die Niederlage hätte auch höher ausfallen können. Doch nichts destotrotz ist der Fokus auf das Spiel am Donnerstag zu Hause gegen Valencia nun gerichtet. Eine gute Ausgangslage ist ein Muss für das Erreichen des Europa League Finals.

Wolves : Arsenal 3:1 (3:0) 80' Sokratis 
image-9633287-wolves.jpg
Eine desaströse erste Halbzeit mit einem kollektiven Ausfall der ganzen Mannschaft, bescherte uns die nächste Niederlage. Vor gut zwei Wochen hatten wir noch alles in den eigenen Händen um die CL Qualifikation zu bewältigen. Und nun sieht es so aus, als wäre der Europa League Triumph die einzige Chance nächste Saison in der Champions League zu spielen. 

Arsenal : Crystal Palace 2:3 (0:1) 47' Özil, 77' Aubameyang
image-9629417-crystalpalace.jpg
Die Startformation welche Unai Emery auf das Spielfeld schickte, brachte schon grosse Fragezeichen auf. Das Duo Guendouzi/Elneny war schon vor 2 Wochen eine Katastrophe und so war es dann auch in diesem Match. Ebenfalls wusste Mustafi mal wieder, wie man den Gegner in einer Druckphase von Arsenal ein Tor schenkt. Der Schiedsrichter war auch nicht auf unserer Seite und übersah ein klaren Handspiel von Wan Bissaka im Straufraum. Doch trotz Schiedsrichter Leistung Niveau 0, war es ein Heimauftritt welcher wirklich zu denken gab. Die einzigen Höhepunkte waren die Tore durch Özil und Aubameyang. Erstere mit seiner einzigartiger Schusstechnik und zweiterer mit seinem 19 Saisontor schloss er zur Spitze auf mit Salah und Aguero.

Napoli : Arsenal 0:1 (0:1) 36' Lacazette 
image-9629390-lacanapoli.jpg
Mit einer gewissen Ehrfurcht trat Arsenal die Reise nach Neapel an. Napoli gilt als Heimstarkes Team und hatte dieses Jahr gute Europäische Auftritte. Doch von einem grande Fuorioso war nichts zu sehen. Napoli wie auch Arsenal begannen eher ängstlich und spielten auf Sicherheit. Ein wunderschöner direkt verwandelter Freistoss durch Lacazette brachte dann die Gunners in Führung. Dies war der KO-Schlag für Napoli. Arsenal schaukelte den Match ruhig nach Hause und zog verdient in den Halbfinal ein. Dort wartet Valencia, welche keine grosse Mühe hatte sich gegen Villareal durchzusetzen. 

Watford : Arsenal 0:1 (0:1) 10' Aubameyang
image-9617228-aubawatford.jpg
Wie zu erwarten, war Watford der mühsame Gegner an einem Montagabend. Die beiden Mannschaften waren ebenbürtig und die Startphase war mehr ein Abtasten als ein gepflegtes Fussballspiel. En grober Patzer von Forster im Tor von Watford nutze Aubameyang gnadenlos aus und schoss  Arsenal in Führung. Dem nicht genug, flog Deeny nach einer Tätlichkeit an Torreira eine Minute später vom Platz. Es war nun alles angerichtet für ein kontrolliertes und gutes Spiel für die Gunners. Doch Watford war mit 10 Mann stark genung um Arsenal immer wieder in Bedrängnis zu bringen. Schlussendlich retteten die Kannoniere den Vorsprung über die Zeit. Nun geht es nach Neapel zum Rückspiel in der Euro League.

Arsenal : Napoli 2:0 (2:0) 14' Ramsey, 25' Torreira
image-9615872-ramseynapoli.jpg
Ein bärenstarker Auftritt brachte uns in eine gute Ausgangsituation für das Rückspiel nächsten Donnerstag in Neapel. Mit starken Pressing und grosser Laufbereitschaft, wurde Napoli in die eigene Hälfte zurückgedrängt. Nach einer herrliche Ballstaffette krönte Ramsey sein wiederum herausragender Auftritt mit dem Führungstor. Arsenal drückte weiter auf die Tube. Torreira schnappte sich den Ball vom Gegner und zog Richtung Napoli Tor. Ein Haken und abgefälschter Schuss landete im Tor. Napoli hatte bis auf eine Chance keinen Schuss aufs Tor, allerdings könnte wenn nicht sogar müsste dies der Anschlusstreffer sein. Arsenal vergab auch grosse Chance um die Führung auszubauen. 2:0 ist ein gefährlicher Vorsprung. In Napoli muss die gleiche geschlossene Mannschaftsleistung her und dann können wir den Halbfinal buchen.

Everton : Arsenal 1:0 (1:0)
image-9597563-Leno_6.jpg
Eine recht dürftige Leistung von Arsenal zu Gast im Goodison Park. Der Unterschied von unserer Heimstärke zur Auswärtsschwäche ist eklatant. Warum wir nie die gleiche Performance abrufen können ist ein Rätsel. Everton war nicht die bessere Mannschaft, doch Arsenal war durchs Band schlecht. Die Kreativität sowie das Mittelfeld war nicht gut genug, um ein kompaktes und gut organisiertes Everton zu bedrängen. Diese Auswärtsschwäche könnte uns noch das Genick brechen im Hinblick auf die Top 4 Plätze. Doch gilt es zuerst gegen Napoli einen guten Start hinzulegen. 

Arsenal : Newcastle 2:0 (1:0) 30' Ramsey, 84' Lacazette
image-9597560-LacaNewC.jpg
Eine kompakte Mannschaftsleistung brachte uns einen verdienten Heimerfolg über Newcastle. Besonders Ramsey und Lacazette welche auch beide Tore schossen. 

Arsenal : Stade Rennes 3:0 (2:0) 5' Aubameyang, 15' Maitland-Niles, 71' Aubameyang
image-9541763-rennes.w640.png
Mit einer 3:1 hypothek ging Arsenal in das Rückspiel gegen Stade Rennes, und legte los wie die Feuerwehr. Man drückte Rennes in Ihre eigene Hälfte und nach gut 5 Zeigerumdrehungen schoss Aubameyang die frühe beruhigende Führung. Dieses Tor beflügelte Arsenal noch mehr. Eine Flanke von Aubameyang welcher abseitsverdächtig stand, verwertete unser Youngster Maitland-Niles gekonnt per Kopf in die Maschen. 2:0 der Rückstand war weg, Arsenal zu diesem Zeitpunkt bereits für die nächste Runde Qualifiziert. Ein Bärenstarker Aaron Ramsey kurbelte immer wieder das Spiel an und Arsenal hatte mehrere Chancen um das Skore zu erhöhen. In der zweiten Halbzeit kam Rennes dann besser ins Spiel. Der Zugriff auf das Mittelfeld drehte sich zu Gunsten der Gäste aus der Bretange. Immer wieder kamen gefährliche Angriffe, jedoch verpufften die regelmässig im Abseit und unpräzisen Pässen. Ein schön herausgespielter Angriff durch den eingewechselten Iwobi, verwertete Aubameyang souverän. 3:0 eigentlich beruhigend und doch wäre nur ein Tor von Rennes die automatische Verlängerung. Doch Rennes ging dann auch die Puste aus und Arsenal schaukelte das Spiel gekonnt nach Hause. Nun erwarten wir mit Spannung die Auslosung am 15.03.2019 um 13:00h MEZ.

Arsenal : Manchester United 2:0 (1:0) 12' Xhaka, 68' Aubameyang
image-9533354-xhakamanu.jpg
Das Spitzenspiel der Runde hatte es wieder einmal in sich. Manchester United kam mit breiter Brust ins Emirates und legte los wie die Feuerwehr. Ein Lattenknaller von Lukaku weckte dann Arsenal endgültig. Viele Angriffe verpufften aber im 16m Raum. Dann nahm Xhaka sein Herz in die Hand und schoss das 1:0. Ein Flatterbananenball kurvte ins Netz. De Gea wurde auf dem falschen Fuss erwischt und hatte keine Chance. Danach drückte Arsenal, doch ManU kam immer wieder mit gefährlichen Konter auf Leno zu. Lukaku und Dolot vergaben beste Chancen, scheiterten am überragenden Bernd Leno oder trafen nur das Alluminium. 
In der zweiten Hälfte war es ein taktisch geprägtes Spiel, welches immer wieder auf beiden Seiten brenzlige Situation ergab. Leno stach dabei heraus mit Glanzparaden. Plötzlich wurde Foul an Lacazette gepfieffen und keiner konnte so wirklich glauben warum. Penalty! Aubameyang nahm schnappte sich die Kugel und versenkte den Strafstoss souverän. Danach kontrollierte Arsenal weitgehend das Spiel.

Nun empfangen wir Rennes zum Rückspiel in der Euroliga. Zwei Tore gilt es aufzuholen. Nach dieser Leistung gegen ManU sollte dies mehr als möglich sein.

Rennes : Arsenal 3:1 (1:1) 3' Iwobi
image-9524681-rennes.jpg
Nach furiosem Start und die frühe Führung durch Iwobi, kontrollierte Arsenal weitgehend das Spiel. Das wichtige Auswärtstor war geschossen, alles verlief nach Matchplan. Doch nach der Gelb/Roten Karte für Sokratis, kippte aber das Spiel zu Gunsten der Gastgebern. Rennes powerte nun nach vorne und setzte Arsenal stetig unter Druck. Ein Freistosshammer leitete dann die Wende ein. Nach dem Pausentee drückte Rennes Arsenal in die eigene zurück. Ein unglückliches Eigentor durch Nacho sowie ein desolates Stellungspiel besiegelte dann die 3:1 Niederlage. Noch ist nichts entschieden, doch dieses eine Tor zu viel könnte noch Bauchschmerzen bereiten. Nun heisst es wieder auf die PL sich zu fokusieren. Wir empfangen im wichtigen Heimspiel das aufstrebende Manchstester United.

Tottenham : Arsenal 1:1 (0:1) 16' Ramsey
image-9516989-rambotott.jpg
Was war es doch wieder für ein nervenlastiges Nord London Derby. Arsenal begann stark im Wembley und setzte Tottenham immer wieder unter Druck. Ramsey verwertete dann ein Zucker in die Tiefe gekonnt in dem er Lloris umkurvte und cool einschob. Nun ging es auf beiden Seiten immer wieder hektisch im Strafraum zu und her. Tottenham hatte zwei riesen Möglichkeiten, welche Leno sensationell parierte. In der zweiten Halbzeit ging es ruhig los. Doch dann erhöhte Tottenham den Druck. Ein Penalty welcher nicht gepfiffen hätte werden dürfen, verwandelte Kane souverän. Dann eine Minute vor Schluss zeigte Schiedsrichter Taylor wieder auf den Punkt, diesmal für die Gunners. Aubameyang nahm Anlauf und verschoss.

Arsenal : Bournmouth 5:1 (2:1) 4' Özil, 27' Mkhitaryan, 47' Koscielny, 59' Aubameyang, 78' Lacazette
image-9504353-mikimesut.jpg
Ein Start nach Mass gelang den furios spielenden Gunners. Özil mit seinem berühmten Kunstschuss schoss schon nach wenigen Minuten Arsenal in Front. Das Pressing hielt an und Arsenal drückte auf den zweiten Treffer. Eine Herrlich Kombination durch Özil und Miki bescherte uns dann den zweiten Treffer. Doch auch Bournmouth hatte seine Chancen und ein katastrophaler Abwerfehler durch Guendouzi brachte die Gäste wieder bis au ein Tor heran. Wieder ein Traumstart in die zweite Halbzeit brachte dann Koschielny, welcher mit seinem dritten Saisontreffer den alten zwei Tore Abstand wiederherstellte. Mkhitaryan welcher besonders gut aufgelegt schien, bediente Aubameyang mustergültig in den Lauf. Der Gabuner umkurvte den chancelosen Arthur  Boruc und schob zum 4:1 ein. Das Sahnehäupchen besorgte dann Lacazette mittels Freistoss zum Endstand. Ich hoffe wir nehmen den Schwung mit ins NLD im Wembley. Der zweit wichtigste Match steht vor der Türe. #COYG

Arsenal : Southampton 2:0 (2:0) 7'Lacazette, 17'Mkhitaryan
image-9498155-Laca_2.jpg
Das spiel ging los und schon war Leno mittendrin statt nur dabei. Ein Konter durch Redmond konnte unser Torhüter souverän parieren. Nach diesem Wachrüttler, war dann Arsenal present und drückt Southampton bis Tief in die eigene Hälfte. Ein Abstauber Goal nach bester Stürmermanier, brachte uns dann die Führung ein durch Lacazette. Nur 10min später verwandelte Miki einen wunderschönen Angriff gekonnt in die rechte untere Ecke. Die Gunners hätten noch viel höher führen müssen zur Halbzeit. Laca vergab aber kläglich. In der zweiten Halbzeit drosselte dann Arsenal das Tempo, doch auch hier hätte man locker das Skore erhöhen können.

Arsenal : Bate Borisov 3:0 (2:0) 4'OG, 39' Mustafi, 60' Sokratis 
image-9491042-sokratisbate.jpg
Ein Souveräner Auftritt, welcher nichts als die logischi Konsequenz war auf das Hinspiel in Weissrussland. Arsenal dominierte Bate von der ersten Sekunde an, und hatte schon nach gut einer Minute durch Iwobi die Chance in Führung zu gehen. Bate konnte dem Druck nicht standhalten und bekam früh den ersten Gegentreffer. Eine scharfe Flanke von Aubameyang, wurde durch den eigenen Verteidiger in die Maschen versetzt. Nach der Führung glich sich die Partie aus, und Bate hatte zwei grosse Chancen für den Ausgleich. Mustafis 2:0 war dann schon die Vorentscheidung. Nach der Pause war bei Bate dann die Luft drausen. Sokratis Treffer war bereits der zweite Assist für Xhaka. Von Bate ging nur noch ein Highlight hervor. Die Einwechslung durch Hleb. Standing Ovation vom ganzen Stadion war verdient für den mittlerweilen schon 38jährigen Weissrussen.

Bate Borisov : Arsenal 1:0 (1:0) 
image-9490529-kola.jpg
Mit Ruhm beklekern hatte der Auftritt von Arsenal in Weissrussland nichts zu tun. Der Rasen war auch nicht wirklich Euroliga tauglich, doch trotz alle dem, hatte Borisov die gleichen Voraussetzungen. Der absolute Siegeswille fehlte bei uns, welchen dann den Sieg für die Heimmannschaft brachte. 
1:0 ist aber kein Weltuntergang. Mit einer einigermassen soliden Leistung sollte im Rückspiel die Quali für die nächste Runde locker drin liegen.

Huddersfield Town : Arsenal 1:2 (0:2) 15' Iwobi, 44' Lacazette
image-9471278-iwobigoal.jpg
Es war mal wieder ein mühsamer Sieg gegen einen Abstiegskandidaten. Schlussendlich war es der erste Auswärtserfolg im Jahr 2019.  3 Punkte sind 3 Punkte. Da Chelsea wieder verloren hat, wird das Rennen um Platz 4 immer spannender.

Manchester City : Arsenal 3:1 (2:1) 11' Koscielny
image-9471227-auba-laca.jpg
Aguero 3 Arsenal 1. Leider war der Klassenunterschied zu City zu gross. Nach anständigem Beginn und dem Ausgleich von Kos the Boss, erhöhte City stetig das Tempo bis wir geschlagen waren. Zu souverän und zu abgeklärt waren die Citizens. 

Arsenal :Cardiff City 2:1 (0:0) 66' Aubameyang, 83' Lacazette
image-9446357-cardiff.jpg
Es war ein mühsamer Sieg gegen ein gut organisiertes Cardiff City. Arsenal kam immer wieder in die Nähe des gegnerischen Tores doch hatten wir keine Durschlagskraft dort. In der zweiten Halbezeit drehte Arsenal das Tempo dann auf. Nach einem klaren Foul an Kolasinac, verwertete Aubameyang den fälligen Elfmeter souverän. Ein herrliches Solo von Lacazette mit einem Abschluss in die tiefe untere Ecke besiegelte dann die Niederlage für Cardiff. Zwar gelang den Gästen noch der Anschlusstreffer doch kam dieser viel zu spät.

Arsenal : Manchester United 1:3 (1:2) 43' Aubameyang  
Nachdem wir gedacht haben gegen Chelsea wurde die Mannschaft wieder richtig aufgerüttelt, besiegte uns Manchester im eigenen Stadion wieder durch grobe Vertedigungsfehler. Diese Niederlage bedeutet das wir nur noch um den Euro League Titel kämpfen, in allen anderen Wettbewerben sind wir leider nicht mehr dabei.

Arsenal : Chelsea 2:0 (2:0) 14' Lacazette, 39' Koscielny 
image-9446309-laclachel.jpg
Was war das für eine Reaktion auf das Spiel gegen West Ham. Jeder gab 120% und man konnte spühren wie Arsenal diesen Sieg unbedingt wollte. Aubameyang hatte schon gut vier Minuten die Führung auf dem Fusse, doch er konnte die Hereingabe von Lacazette leider nicht gut genug verwerten. Nach einem Freistoss durch Torreira war Koscielny herrlich alleine vor dem Chelsea Tor doch der Goalie der Gäste hielt mirakulös den Kopfball. Dann endlich die Erlösung. Nach einer Eckballvariante durch Xhaka, Torreira und Bellerin kam der Ball in die den 16er zu Lacazette, welcher zwei Gegenspieler austrickste und den Goali in der nahen hohen Ecke düpirte. Ein Tor der Marke Weltklasse. Das zweite Tor erzielte dann der bärenstarke Koscielny. Eine Aussenriestflanke von Sokratis verwertete Kos the Boss herrlich per Flugkopfball. In der zweiten Halbzeit beschränkte sich Arsenal dann das Spiel zu kontrollieren und den wichtigen Sieg nach Hause zu bringen. 

West Ham : Arsenal 1:0 (1:0) 
image-9446276-westh.jpg
Wir wollten den Schwung vom letzten London Derby mitnehmen doch leider kam alles anders. Kein Spirit, keine Ideen, kein gegen die Niederlage stemmen, keine Passion leider gar nichts. West Ham spielte nicht schlecht, aber Arsenal richtig schlecht. In der zweiten Hälfte hatten wir nicht einen einzigen Schuss aufs Tor. Da verwunderte es doch einige warum man Özil zu Hause lässt, welcher immer eine kreative Alternative ist. Nun gut, gehts ins nächste London Derby, in welchem unbedingt ein Sieg her muss.

Arsenal : Fulham 4:1 (1:0) 25' Xhaka, 55' Lacazette, 79' Ramsey, 83' Aubameyang
image-9390929-fulhamn.jpg
Es war der Tabellenletzte zu Gast im Emirates. Vieles deutete darauf hin das Arsenal sich für die Pleite gegen Liverpool revanchieren will. Doch aller Anfang ist schwer. Erst als Xhaka die Führung buchte, kontrollierten wir das Spiel. Davor hätte Fulham auch die Führung auf dem Fuss gehabt. in der zweiten Halbzeit schoss dann Lacazette nach herrlicher Vorarbeit das beruhigende 2:0. Fulham kam zwar noch einmal heran, doch Sie waren nicht in der Lage das Spiel nochmals zu drehen. 
Nun geht es gegen Blackpool im FA Cup weiter.#COYG

Liverpool : Arsenal 5:1 (4:1) 11' Maitland-Niles
image-9390920-liverpool.jpg
Wir trauten unseren Augen nicht, doch Maitland-Niles schoss Arsenal gegen den haushohen Favoriten in Front. Doch irgendwie konnte sich keiner wirklich darüber freuen. Zu gefestigt und zu gut war Liverpool. Und dann kam es wie es kommen musste. Unsere dillentatische Abwehr wurde vorgeführt vom Dreizack Liverpool mit Sane, Salah und vorallem Firmino. Nach der Führung gaben wir das Mittelfeld komplett in die Hände von Liverpool. So kannst du nicht gewinnen. Grobe Fehler und bisschen Pech beim Penalty besiegelte dann die Kanterniederlage. Irgendwie wussten wir es, doch das der Abstand zur Spitze gleich so gross ist, stimmt mich sehr bedenklich.

Brighton and Hove Albion : Arsenal 1:1 (1:1) 7' Aubameyang
image-9390917-kolabrighton.w640.png
Furioser Start mit viel Pressing und forechecking. Die Führung durch Aubameyang war die logische Folge daraus. Doch danach anstatt das 2:0 zu schiessen, die Chancen waren da, bekommen wir den Ausgleich. Danach fehlte jegliche Idee im Spiel und Brighton konnte denn Punkt locker nach Hause fahren.

Arsenal : Burnley 3:1 (1:0) 14'48' Aubameyang, 90' Iwobi 
image-9390914-Aubaburnley.jpg
Arsenal startete gut in die Partie. Burnley war aber wie immer gut organisiert in der Abwehr. Aubameyangs Führungstor war dann auch schon der Knackpunkt der Partie. Am Schluss gab es einen nie gefährdeten Sieg, allerdings wie leider fast immer mit einem Gegentor.

Arsenal : Tottenham 4:2 (1:2) 10' 56' Aubameyang, 75' Lacazette, 77' Torreira
image-9329537-aubatottenshit.jpg
Das war mal wieder ein NLD wie es besser nicht sein konnte. Tempo, Tore, Tumulte, Skandale und ein verdienter Sieg der Gunners. Arsenal startete motiviert und mit viel Pressing in die Partie. Ein Handspenalty verwandelte der überagende Aubameyang eiskalt zur Führung. Arsenal drückte auf das 2te Tor, doch oh Schreck eine Standardsituation führte zum Ausgleich. Leno sah dabei nicht sonderlich gut aus. Ein geschenkter Elfmeter verwandelte dann Kane zur 2:1 Pausenführung. Die Zuschauer glaubten ihren Augen nicht was Sie da sahen. Doch Arsenal kam mit der Comebackqualität zurück ins Spiel welche Sie in dieser Saison extrem stark macht. Ein wunderbarer Schuss aus 20m durch Aubameyang bescherte uns den Ausgleich. Die Einwechslungen durch Ramsey und Lacazette brachte wieder Schwung und Druck auf die Verteidigung von den Spurs. Als Lacazette und Torreira mit einem Doppelschlag auf 4:2 erhöhten war die Messe gelesen. Tottenham konnte nie wirklich reagieren und ging verdient als Verlierer vom Platz. Nun geht es am Donnerstag nach Manchester gegen United. Weitere 3 Punkte wären für das Rennen um die CL-Plätze immens wichtig. #COYG

FC Voskla : Arsenal 0:3 (0:3) 11' Smith-Rowe, 27' Ramsey (pen), 41' Willock
image-9320849-Smith_rowe_stat.jpg
In der ersten Halbzeit hätte Voskla durchaus auch in Führung gehen können, doch dann drehten die Young Guns auf. Arsenal welches auf praktisch sämtlichen Positionen verändert wurde, spielte dann ihre Geschwindigkeit und Klasse aus. Wenn die Jungen weiter so Fortschritte machen, wird Arsenal in Zukunft eine schlagfertige Truppe haben. In der zweiten Halbzeit beschränkte man sich das Resultat zu verwalten. Voskla war nicht in der Lage nur annähernd Arsenal herauszufordern, welche im C Anzug daher kam.
Nun kommt es am Wochende zum North London Derby. Dieses wird ein wegweisendes Spiel werden. #COYG

Bournmouth : Arsenal 1:2 (1:1) 30' OG, 67' Aubameyang
image-9320840-aubabourn.jpg
Bournmouth war wie erwartet ein zäher Kampf, doch am Schluss setzte sich die Individuelle Klasse von Arsenal durch. Ein prachts Angriff eingeleitet von Iwobi und abgeschlossen durch Aubameyang brachte uns 3 wichtige Punkte. Nun geht es in die Ukraine nach Kiev. 

Arsenal : Wolves 1:1 (0:1) 86' Mkhitaryan
image-9298292-Mikiwovles.jpg
Man ist zwar seit etlichen Spielen ungeschlagen, doch die ständigen Remis bringen uns nicht weiter. Im Gegenteil wir verlieren den Anschluss and die Spitze und den Top 4. Hier merkt man, dass ein Remis beid der 3 Punkteregel fast wie eine Niederlage ist. Die Wolves waren in der ersten Halbzeit klar die bessere Mannschaft. Özil wurde leider nicht gesehen und somit fehlte jegliche Kreativität auf dem Platz. Nach der Pause mit den Einwechslungen von Miki und Ramsey wurde es wenig besser. Ein Glückstreffer durch Miki, bei welchem eine Flanke and Freund und Feind vorbei in die Maschen segelte, bescherte uns doch noch ein Punktgewinn. Nun geht es gegen Bournmouth, welches über eines der stärksten Angriffspiel der Liga verfügt. 

Arsenal : Sporting Lissabon 0:0 
image-9298289-sporting.jpg
Mit einer B-Elf ging man in die Partie hinein und dominierte Sporting von A-Z man hätte dieses Spiel gewinnen müssen, doch beste Chancen liess man aus. Auch eine rote Karte in den Schlussminuten konnte uns nicht helfen, im Gegenteil verloren wir Welbeck mit einer schlimmen Verletzung. Dieses Spiel war definitiv eins zum Vergessen.

Arsenal : Liverpool 1:1 (0:0) 82' Lacazette
image-9298283-lacaliv.jpg
Schlussendlich ein Spitzenspiel wie es sich jeder wünscht. Die Punkteteilung ging in Ordnung, obwohl wir dem Sieg näher standen. Nach einer intensiven ersten Halbzeit mit diversen Chancen auf beiden Seiten ging es zum Pausentee. Die zweite Halbzeit wurde dann ein Spektaktel im welchem Liverpool durch ein glückliches Tor durch Milner in Führung ging. Arsenal erhöhte nun das Tempo und glich durch Lacazettes wunderschöne Einzelleistung aus.

Match Report 
Arsenal : Blackpool 2:1 (1:0) 34' Lichtsteiner, 49' Smith-Rowe
image-9260990-Lichtsteiner.jpg
Carabao Cup. Für die einen ein Spiel um sich zu beweisen und sich in den Vordergrund zu drängeln, für die anderen ein mühsamer Spaziergang. Unser Legionär Stephan Lichtsteiner im Dienste Arsenal wurde der älteste Torschütze seit 2010, und brachte unsere Jungs in Front. Arsenal hatte das Spiel im Griff und kontrollierte den Ball im Mittelfeld. Kurz nach dem Pausentee erhöhte dann unser Talent Smith-Rowe auf 2:0. Alles schien wie gewohnt, doch plötzlich kam der Anschlusstreffer. Blackpool holte sich die zweite Luft, und als Guendouzi noch völlig unberechtigt die Rote Karte bekam, wurde es nochmals ganz eng. Am Schluss zählt der Sieg und wir sind eine Runde weiter. Nun kommts zum Showdown im Emirates am Samstag, wenn wir den FC Liverpool begrüssen dürfen. #COYG

Crystal Palace : Arsenal 2:2 (1:0) 51' Xhaka, 56' Aubameyang
image-9260984-xhakacrystal.jpg
Ein mühsames Spiel wie immer bei unseren Londonern Nachbarn aus dem Süden. 2 Penalty Tore brachten uns um den Sieg. Xhaka zuerst gefeierter Mann nach Traumtor per Freistoss, wollte sich am Schluss wahrscheinlich unsichtbar vom Feld machen. Doch sein verschulden war es nicht das wir um den Sieg kamen. Schlussendlich war der Punktgewinn für Crystal Palace aber verdient. 

Sporting Lissabon : Arsenal 0:1 (0:0)  79' Welbeck
image-9248705-welbz.jpg
Das Rotationsprinzip macht auch bei Emery kein Halt und unsere Manschaft wurde wieder einmal durch gemischt. Mit Auba, Sokratis, Elneny und Ramsey wurden doch gleich aber eine nicht weniger schlagkräftige Truppe auf das Feld geschickt. Sporting Lissabon gilt als Heimstark, doch Arsenal lief nie wirklich in Gefahr das Spiel zu verlieren.  Als dann Welbeck einer der unzähligen Chance durch einen groben Abwehrfehler der Sporting Verteidigung nutzte, war dann auch klar, dass der 11 Sieg in Serie Tatsache wird. Nun geht es am Sonntag weiter gege Crystal Palace. #COYG

Arsenal : Leicester City 3:1 (1:1) 45' Özil, 63' 66' Aubameyang
image-9244298-aubaoezilleicester.jpg
Dank eines Galaauftritts von Mesut Özil wurde Leicester im Emirates klar und verdient mit 3:1 besiegt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und dem Rückstand durch Chilwell, fing sich Arsenal nach einer Halbenstunde und drückte auf den Ausgleich. Einen mustergültigen Angriff eingeleitet und abgeschlossen durch Özil bescherte uns den Ausgleich vor dem Pausentee. Nach der Pause drückte Arsenal aufs Tempo. Emery reagierte mit zwei Wechsel und wollte den Sieg unbedingt. Auba mit einem Doppelpack, Özil und Bellerin mit unglaublichen Angriffsauslösungen stellten die Weichen auf Sieg. Am Schluss hätte Arsenal noch höher gewinnen müssen, doch Lacazette war das Glück nicht hold. Özil, Iwobi und Bellerin drückten dem Spiel den Stempel auf, doch auch ein Torreira im Mittelfeld war vielleicht nicht so auffällig aber bärenstark. Nun geht es nach Lissabon zum schwierigen Auswärtspiel in der Europa League. Mal schauen wie Emery das Rotationsprinzip dort anwendet. #COYG

Fulham : Arsenal 1:5 (1:1) 29'49' Lacazette, 68' Ramsey, 79'90' Aubameyang 
image-9222368-ramseyfulmah.jpg
Man sah da schon bisschen das good old Arsenal. Welches nicht nur die Arsenal Fans begeisterten sondern ganz Europa verzückt. Man hatte Fulham nach dem Führungstreffer voll unter Kontrolle und wie aus dem Nichts kommt der Ausgleich vor dem Pausentee. Nach der Pause schaltete Arsenal dann zwei Gänge höher und Fulham war komplett überfordert. Höhepunkt des Spiels war dann das 3:1 durch Ramsey. Herrlicher onetouch Football und ein Hackentor als Abschluss liessen Fans und Gegner staunen. Auffallend war auch wie Ramsey und Aubameyang sich nach den Einwechslungen ins Spiel brachten. Auba mit 2 Toren und einem Assist sowie Ramsey mit Tor und Assist, gab es in der Premierleague noch nie durch Einwechselspieler. So kann es weitergehen und leider kommt nun die Länderspielpause.

Qarabag : Arsenal 0:3 (0:1) 4' Sokratis, 53' Smith-Rowe, 79' Guendouzi
image-9222359-mannschaftqarabag.jpg
Puhh, wenn man Effizienz im Fussball sehen möchte, sollte man sich den Replay dieser Partie anschauen. 3 von 4 Schüssen fanden den Weg ins Tor. Der zweit Anzug von Arsenal startete furios und ging gleich durch die erste Ecke in Führung. Danach war erstmals Sendepause. In der zweite Halbzeit drückte dann Qarabag wehement und war dem Ausgleich nahe. Doch lupenreiner Angriff abgeschlossen durch unser 18jähriges Talent Emil Smit-Rowe brachte uns den beruhigenden zwei Tore Vorsprung. Das 3:0 durch Guendouzi war dann noch die Zugabe.

Arsenal : Watford 2:0 (0:0) 80' O.G., 83'  Özil
image-9222353-özilwatford.jpg
Ein Arbeitssieg. Nicht mehr nicht weniger. Allerdings wichtig fürs Selbstvertrauen. Watford hat uns auch schön öfters in die Suppe gespuckt.

Arsenal : Brentford 3:1 (2:0) 5' 38' Welbeck, 93' Lacazette
image-9190367-welbbeastbrentford.jpg
Guter Start verdient gewonnen mit einer B-Elf bei welchem sich vorallem Welbeck mit einem Doppelpack sich in Szene setzen konnte. 
Pflichtaufgabe erfüllt, nicht mehr nicht weniger.

Arsenal : Everton 2:0 (0:0) 56' Lacazette, 59' Aubameyang
image-9185123-aubaeverton.jpg
Nach schwachem Anfang und haarsträubenden Fehlern in der Verteidigung, fing sich Arsenal immer besser. Es war Cech's Verdienst das wir mit einem Unentschieden in die Pause gingen. Nach der Pause drehte dann Arsenal auf drückte Everton in die eigene Hälfte zurück. Ein Kunstschuss von Lacazette und ein Abseitstor durch Aubameyang brachte uns am Schluss einen verdienten Sieg. Nun geht es am Mittwoch im Carabao Cup gegen Brentford weiter. Gut möglich dass wir dort wieder einige unserer jungen Talente sehen.

Arsenal : Voskla 4:2 (1:0) 32' Aubameyang, 48' Welbeck, 56' Aubameyang, 76' Özil
image-9177170-Aubavoskla.jpg
Das liebe Voskla war ein Neuling in der Europa League und so verwunderte es auch nicht, dass sich Arsenal souverän durchsetze. Arsenal das im Vergleich zum Match gegen Newcastle auf praktisch sämtlichen Positionen verändert wurde, spührte man, dass da noch bisschen die Matchpraxis fehlte. Nun gut nach einer guten halben Stunde lancierte der starke Iwobie Aubameyang welcher gekonnt einnetzte. Nach der Pause war dann die Messe innerhalb von 25 Minuten gelesen. Voskla konnte am Schluss eine aufopfernde Leistung noch mit zwei Toren bejubeln

Newcastel : Arsenal 1:2 (0:0)  49' Xhaka, 54' Özil
image-9177164-xhakanewc.jpg
Arsenal war zwar bemüht von an Anfang an, doch Newcastle fand besser ins Spiel und war die Mannschaft mit den besseren Möglichkeiten in der ersten Halbzeit. In der zweiten Halbzeit ging dann alles sehr schnell. Ein Prachtsfreistoss von Xhaka sowie ein herrlich herauskombiniertes Tor von Özil lenkte das Spiel in die richtige Bahn. Kontrolliert und souverän spielte Arsenal nun durch. Es war nur noch die Frage spielen wir endlich zu Null oder nicht. Leider Nein, in der Nachspielzeit schoss Newcastle noch den Anschlusstreffer.

Cardif City : Arsenal 2:3 (1:1)
image-9145154-lacacardif.jpg
Der Aufsteiger machte uns das leben schwer. Unsere Verteidigung wurde immer wieder stark unter Druck gesetzt und zu Fehlern gezwungen. Auch Cech machte mit seiner Spieleröffnung einmal mehr keine gute Figur. Gott sei dank haben wir eine Offensive welche immer für ein paar Tore gut ist. Die Kombination Lacazette und Aubameyang harmoniert sehr gut. Ein Geniestreich von Laca brachte uns dann auch den über das ganze Spiel gesehen verdienten Erfolg.

Arsenal : Westham 3:1 (1:1) 30' Monreal, 70' OG, 90' Welbeck
image-9131474-Monreal-WHU.jpg
Nach wiederum einem sehr nervösen Start und diversen Fehlern, kehrte ein bissch Ruhe ein. Doch in dem Moment als man dachte Arsenal hat das Spiel im Griff, schoss Arnautovic den Gast in Führung. Danach wachte Arsenal dann richtig auf und drückte auf den Ausgleich. 5 Minuten später schoss dann Monreal mit seinem bereits zweiten Saisontor den Ausgleich. Doch danach fiel Arsenal wieder ins gleiche Schema wie vor dem Ausgleich. Westham hatte gute Chancen wieder in Führung zu gehen. In der zweiten Halbzeit war dann Arsenal Herr der Lage. Lacazette erzwingte durch ein Schuss an Westhams Verteidiger die 2:1 Führung. Lacazette brachte viel Schwung in die Partie. Arsenal hatte nun mehrere Chancen das Score zu erhöhen doch mussten die Zuschauer im ausverkauften Emirates bis zur 90' warten ehe Welbeck zum 3:1 Endstand schoss.
Es schein so, als würde der Emery Plan langsam aber sicher greifen. Gegen City und Chelsea verlor man zwar glücklich und unglücklich, doch dies war kein Weltuntergang. Das Potential ist da, und dadurch hoffen wir nimmt Arsenal den Schwung mit zum nächsten Game gegen Aufsteiger Cardif City.